Rosenkranzgebete
Sevelen:
Dienstags
18:30 Bruder-Klaus-Kirche
Buchs:
Donnerstags
19:00 Herz-Jesu-Kirche
Gams:
Werktags
18:30 Gasenzen-Kapelle
Donnerstag: Gebet um kirchliche Berufe
Sonntags
16:30 Gasenzen-Kapelle

 

Einladung zum Lesekreis
Seit Beginn dieses Jahres sind wir als Pastoralteam auf der Suche nach Antworten, die die Entwicklung des Glaubens in unserer Zeit an uns stellt. In diesen Prozess haben wir auch andere kirchliche Mitarbeitende miteinbezogen, da es uns wichtig ist, möglichst viele Interessierte mitzunehmen, um MITEINANDER im Dialog den Glauben zu teilen und daraus neue Kraft zu schöpfen für den Weg, der vor uns liegt.
Drei aktuelle Bücher beschäftigen uns auf diesem Weg:
1. Martin Werlen: Zu spät, Eine Provokation für die Kirche. Hoffnung für alle.
2. Erik Flügge, Der Jargon der Betroffenheit, Wie die Kirche an ihrer Sprache
verreckt.
3. Thomas Frings, Aus, Amen, Ende? So kann ich nicht mehr Pfarrer sein.

Nun wollen wir den Kreis der Teilnehmenden weiter öffnen, da es uns ein Anliegen ist, auch die Stimme aus dem Volk mit ein zu beziehen. Grundsätzlich nehmen wir uns drei Stunden Zeit, um bei Brot und Wein ins Gespräch zu kommen, von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr.

Alle Interessierten sind zu unserem Lesekreis eingeladen:
Dienstag, 25. Juni, um 18.30 Uhr im Pfarreiheim Azmoos.
Wir beschäftigen uns mit den Büchern von Erik Flügge und Thomas Frings.

Brechen wir MITEINANDER auf und lassen wir uns neu inspirieren vom Geist Gottes.
Das Pastoralteam

 

Maiandacht Gams
Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr (Grotte Müntschenberg)

Meditationskurs “Heiliger Geist, Feuer und Wind”
Unter der Leitung von Pfr. John Bachmann und Seelsorger Günter Schatzmann werden biblische Texte und Bilder meditiert. Die sieben Abende bilden eine Einheit und können nur als Ganzes absolviert werden.
Termine: 15. Mai (Einführungsabend), 29. Mai, 5. Juni, 12. Juni, 19. Juni, 26. Juni, 3. Juli (Abschlussabend) jeweils um 20 Uhr in der evang. Kirche Grabs.
Genauere Informationen finden Sie auf: http://www.kathsennwald.ch

«Schön, dass es dich gibt» – Gottesdienst für Paare
Freitag, 24. Mai, 19 Uhr Herz-Jesu-Kirche Buchs
Im Gottesdienst singt ‘Teensklang’ Songs, welche die Liebe beschwören. > S. 8

«Habemus feminas»
Sonntag, 26. Mai, um 17 Uhr im Kino Kiwi Werdenberg.
Zu Gast: Hildegard Aepli.
Eintritt: 15 Franken, inkl. Apéro.
Reservation erforderlich unter 081 771 60 70.

Vortrag in Altstätten: Franz von Assisi
Dienstag, 28. Mai um 19.30 Uhr, Altstätten/SG, Engelgasse 1, im Pfarreisaal der kath. Kirche.
Der hl. Franziskus lebte ganz nach dem Vorbild Jesu Christi das Evangelium – dies fasziniert und inspiriert bis heute Menschen jeden Alters.
Niklaus Kuster, Kapuzinerpater, Dozent (Uni Luzern) und Buchautor hat sich viel mit dem Heiligen Franz beschäftigt und ermöglicht es uns Verbindungslinien zu uns und unserer Welt heute zu ziehen.
Herzliche Einladung des kath. Bildungsinstitutes Rheintal.

Christi Himmelfahrt – Gamscholprozession
Donnerstag, 30. Mai, 9 Uhr Gamscholprozession und Festgottesdienst mit Kirchenchor und Bürgermusik. Herzliche Einladung an alle der gesamten Seelsorgeeinheit. > S. 10

Theatergruppe KAPF – Theateraufführungen
Pfarreiheim Buchs
Samstag, 1. Juni
Freitag/Samstag, 7./8. Juni
Freitag/Samstag, 14./15. Juni
Weitere Infos in der Juniausgabe des Pfarreiforums.

Flyer gestalten mit einfachen Mitteln
Am Donnerstag, 13. Juni, um 19 Uhr lädt der kirchliche Sozialdienst zu einem Vortragsabend ein ins Pfarreiheim Buchs.
Thomas Knäple von der Kommunikationsagentur up! consulting ag vermittelt Grundkenntnisse für eine ansprechende Gestaltung mit einfachen Mitteln. Im Crashkurs zum Gestalter? Das nicht, aber es gibt Tipps, wie Schriften, Bilder, Formen und Farben wirken und eine attraktive Gestaltung unterstützen können.
Der Abend ist für alle Interessierten offen und kostenlos.
Anmeldung bis 6. Juni beim kirchlichen Sozialdienst, 081 725 90 25, s.gajski@caritas-stgallen.ch.

Himmlische Weibsbilder – Eine Begegnung mit Maria Magdalena
Wer war Maria Magdalena? War sie eine Jüngerin Jesu oder gar, wie einige Filme, weismachen wollen, die Geliebte oder die Frau von Jesus?
Dr. Helga Kohler-Spiegel nahm ihre Zuhörer mit auf eine Reise zu Maria von Magdala. Die Evangelien und andere bibelnahe Quellen geben keinen Hinweis auf eine sexuelle Beziehung zwischen Jesus und Maria Magdalena. Er befreite sie von ihren Dämonen, sie folgte ihm daraufhin als Jüngerin nach. Als eigenständige Persönlichkeit unterstützte sie Jesus und seine Anhänger auch finanziell. Trotz aller Gefahren harrte sie am Kreuz aus und begegnete als Erste dem Auferstandenen am Grab. Helga Kohler-Spiegel hob hervor, dass es dort zur „Magdalenensekunde“ kam, dem Moment, in dem Maria Magdalena den österlichen Jesus erkennt und sich für sie alles verändert. Jesus bittet sie, ihn nicht festzuhalten, was man eindrücklich an der Skulptur von Det Blumberg sehen kann. Die Frau steht aufrecht da, mit geöffneten Armen, Jesus ist ihr schon entglitten.
Sami Kajtazaj sorgte mit seinem Gitarrenspiel immer wieder für Momente, in denen Zeit war, die Worte nachklingen zu lassen und zur Ruhe zu kommen.

Rosenaktion
In der ganzen Seelsorgeeinheit wurden von Schülern, Jugendlichen und Firmlingen Rosen verkauft. Seit 50 Jahren engagieren sich „Fastenopfer“, „Brot für alle“ und „Partner sein“ mit der Ökumenischen Kampagne für eine gerechtere Welt. In der Jubiläumskampagne 2019 ist die Stärkung der Rechte der Frauen das zentrale Anliegen. Es ist für mutige Frauen, die sich für ihre Rechte und Lebensgrundlagen einsetzen und um eine Wirtschaft, die Menschenrechte achtet und die Umwelt bewahrt, kämpfen. Damit diese Frauen und viele weitere mit ihnen auch künftig ihre Anliegen durchsetzen können, müssen ihre Rechte gestärkt werden. Nur so können alle – Frauen und Männer – sich am öffentlichen, politischen und wirtschaftlichen Leben beteiligen.
Danke allen jungen Leuten für ihren Einsatz bei der Rosenaktion und ihr engagiertes mitmachen!